Dread Disease Versicherung

Dread Disease Versicherung

Dread Disease Versicherung

Dread-Disease-Versicherung Anbieter

Dread-Disease-Versicherung Canada Life


Dread-Disease-Versicherung Axa

Bei der Existenzschutzversicherung der Axa handelt es sich um keine echte Dread-Disease-Versicherung im herkömmlichen Sinn.

Unechte Dread-Disease-Versicherungen

Dread-Disease-Versicherung Allianz

Die Körperschutz-Police der Allianz ist keine vollwertige Dread-Disease-Versicherung.

Dread Disease Versicherung Test


Dread-Disease-Versicherung: Die häufigsten allgemeinen Fragen

Ist der Abschluss einer Dread-Disease-Versicherung sinnvoll?
Wo ist der Unterschied zwischen Dread-Disease-Versicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung?
Schließe ich besser eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine Dread-Disease-Versicherung ab?
Eigentlich ist die Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Dread-Disease-Versicherung nicht vergleichbar.

Trotzdem taucht oft die Frage auf, welche von beiden Versicherungen besser für die eigene Vorsorge geeignet ist.

Die einfache Antwort: beide!

Während die Berufsunfähigkeitsversicherung den mittel- und langfristigen Ausfall des Arbeitseinkommens in Form einer regelmäßigen Rente absichert, sorgt die Dread-Disease-Versicherung dafür, dass man die Lebensumstände nach oder während einer schweren Erkrankung möglichst gut anpassen kann.
So ist man bspw. durch die Leistung der Versicherungssumme in der Lage eine Auszeit vom Berufsleben zu nehmen oder kürzer zu treten, den psychischen Druck von Schulden durch die Ablösung von (Immmobilien)Krediten zu reduzieren oder das Geld anderweitig einzusetzen, um es sich selbst einfach besser gehen zu lassen.
Wie wird die Leistung aus einer Dread-Disease-Versicherung versteuert?
Wenn ich als Privatperson eine Leistung aus einer Dread-Disease-Versicherung beziehe, wird diese steuerlich wie die Leistung aus einer Risikolebensversicherung behandelt und ist einkommensteuerfrei.
Kann ich die Beiträge zu einer Dreade-Disease-Versicherung steuerlich absetzen?
Die Beiträge zu einer Dread-Disease-Versicherung zählen gemäß Einkommensteuergesetz zu "sonstigen Vorsorgeaufwendungen" und sind somit steuerlich absetzbar.
Warum brauche ich eine Absicherung gegen schwere Krankheiten, wenn ich eine Krankenversicherung habe, die die Kosten dafür übernimmt?
Diese Frage entsteht, wenn man die Dread-Disease-Versicherung aus der Heilungsperspektive eines Erkankten betrachtet. Für die Heilung von oder Rehabilitation nach einer schweren Erkrankung ist in erster Linie die Krankenversicherung zuständig.

Lediglich im Falle einer Erkrankung wo die Krankversicherung nicht alle notwendigen Kosten übernimmt, besteht die Aufgabe der Dread-Disease-Versicherung darin die Heilbehandlungskosten zu decken. Dies kann bspw. bei hochspezialisierten Krebstherapien der Fall sein, die noch in der Erprobung sind und somit von der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung nicht getragen werden.

Die Hauptaufgabe einer Dread-Disease-Versicherung besteht eher darin die Lebensumstände so anzupassen, dass eine schwere Erkrankung nicht erneut eintritt. Denn oft ist es die Lebensweise die zum Eintritt einer schweren Krankheit führt, z.B. wenn man sich ungesund ernährt, zu wenig Sport treibt oder zuviel negativen Stress hat.

Die Versicherungssumme einer Dread-Disease-Versicherung kann dann bspw. dazu genutzt werden (Immobilien)Kredite abzulösen und / oder beruflich kürzer zu treten.

Dread-Disease-Versicherung: Die häufigsten tarifspezifischen Fragen

Welche Arten von Dread-Disease-Tarifen gibt es?
Am Markt gibt es zwei Arten von Dread-Disease-Tarifen:

fondsgebundene Tarife und reine Risikotarife.

Beide bergen Chancen und Risiken.

Während bei der fondsgebundenen Versicherung der Beitrag nach Verwaltungskosten der Versicherung und Abschlussgebühren für den Vermittler in die (ggf. frei gewählten) Fond(s) investiert wird, findet bei den reinen Risikotarifen kein Ansparvorgang (und damit auch kein Zinseszinseffekt) statt.

Die Konsequenzen liegen auf der Hand. Während die fondsgebundenen Dread-Disease-Tarife (Gothaer Perikon und Canada Life Schwere-Krankheiten-Vorsorge) etwas niedrigere Beiträge haben und somit billiger sind, haben die reinen Risikotarife (

Dread-Disease-Versicherung: Die häufigsten krankheitsspezifischen Fragen

Worauf muss ich hinsichtlich der Definition schwerer Erkrankungen in meiner Dread-Disease-Versicherung achten?
Zu jedem Dread-Disease-Tarif gibt es einen eigenen Leistungskatalog in dem jede versicherte Krankheit genau definiert ist.

Hier kommt es darauf an, dass die Definitionen zeitgemäß sind und der Leistungsfall per Definition möglichst "schnell" eintritt.

Während man als Laie bspw. nur von einem Herzinfarkt redet, unterscheidet die Medizin hier detailliert, in welchem Grad der Herzmuskel geschädigt ist und wie es dazu gekommen ist.

Die Qualität der Bedingungen hat das Unternehmen Medi-Kost gemeinsam mit dem Maklerpool (eine Einkaufsgemeinschaft für Versicherungsmakler) Fondsfinanz geprüft und nach Schulnoten bewertet.
Welcher Dread-Disease-Versicherer hat die kundenfreundlichste Leistungsdefinition von Krebs / Karzinom?
Die Gothaer und die Cardea-Life haben Krebs / Karzinom am kundenfreundlichsten definiert.
Welcher Dread-Disease-Versicherer hat die kundenfreundlichste Leistungsdefinition von Herzinfarkt?
Die Cardea-Life hat die Leistungsdiagnose Herzinfarkt am kundenfreundlichsten definiert.
Welcher Dread-Disease-Versicherer hat die günstigste Leistungsdefinition von Schlaganfall?
Die Bayerische und die Cardea-Life haben die Leistungsdiagnose Schlaganfall am kundenfreundlichsten definiert.
Welcher Dread-Disease-Versicherer hat die günstigste Leistungsdefinition von Angioplasie (Ballondilatation)?
Die Canada Life hat Angioplasie (Ballondilatation) am kundenfreundlichsten definiert.
Welcher Dread-Disease-Versicherer hat über alle Krankheitsdefinitionen hinweg die durchschnittlich kundenfreundlichsten Leistungsdiagnosen?
Die günstigste Leistungsdefinition hat im Schnitt die Cardea-Life. Da der Cardea-Life-Tarif allerdings nur in Kombination mit einer Kombination aus Grundfähigkeit- und Pflegeversicherung abschließbar ist, gilt er nicht als reiner Dread-Disease-Tarif. Von den reinen Dread-Disease-Tarifen liegt die Canada Life vorne.

Dread-Disease-Versicherung Kosten


Was wird über die Dread-Disease-Versicherung von Stiftung Warentest / Finanztest gesagt?

Stiftung Warentest / Finanztest sagt in ihrer Juli 2012-Ausgabe, dass Alternativen zur Berufs­unfähigkeits­versicherung: Besser als nichts seien.

Was werden bei der Dread-Disease-Versicherung für Gesundheitsfragen gestellt?


Dread-Disease-Versicherung Rechner

Ihre Finanzexperten - nachhaltig, vertrauensvoll, zuverlässig

kostenloses Erstgespräch buchen